Grundlegendes zum Layout

Anders als bei einem Roman, ist bei einem Fotobuch die Form sehr wichtig und untrennbar mit dem Inhalt verbunden. Das Layout ist also in einem Fotobuch nicht nur flexibler als bei einem Roman, sondern auch wichtiger für den Erfolg des Autors bei seinem Publikum. Die Gestaltung eines ansprechenden Fotobuches ist oft eine Gratwanderung zwischen Langeweile und Chaos. Natürlich möchte man als Gestalter ein ansprechendes und abwechslungsreiches Layout erstellen, bei dem den Lesern auch bei 64 Seiten nicht langweilig wird, andererseits möchte...

mehr

Farbfilter, Masken, Bildeffekte

Bei vielen Fotobuchanbietern gibt es hauptsächlich einfache Farbverläufe oder Naturmuster als Vorlagen für einen Hintergrund. In Zukunft wäre es aber auch denkbar, dass man beispielsweise ein eigenes Foto als matten Hintergrund verwenden könnte. So ließe sich beispielsweise ein Gruppenbild gut als Hintergrund für eine Seite mit Porträts der einzelnen Gruppenmitglieder verwenden. Vor einigen Jahren, war der hochwertige Druck eines Fotobuches für Hobbyfotografen meist unerschwinglich teuer und nur Profis vorbehalten. Damals druckte man,...

mehr

Fibonacci, Goldener Schnitt u.a Gestaltungsregeln

Grundsätzlich haben alle Gestaltungsstrategien das gemeinsame Ziel der Symmetrie und Proportionalität. Um diesem Ziel möglichst nahe zu kommen gibt es einige berechenbare Aufteilungsprinzipien, nach denen man beispielsweise auch im Fotobuch seine Seiten gestalten kann. Grundlage dieser Aufteilung ist ein Gestaltungsraster aus mehreren horizontalen und vertikalen Risslinien, an denen Seitenränder, Textspiegel, Bilder und Objekte angeordnet werden sollten. Liegen Elemente der Seite außerhalb dieses Gestaltungsrasters bekommt der Betrachter...

mehr